Quelle: TuS Seelze
Quelle: Pixabay
Quelle: TuS Seelze
Quelle: TuS Seelze
Quelle: TuS Seelze
Quelle: TuS Seelze
Quelle: TuS Seelze
Quelle: TuS Seelze
Quelle: Pixabay
Quelle: TuS Seelze
Quelle: TuS Seelze
Quelle: TuS Seelze
Quelle: Pixabay
Quelle: TuS Seelze
Quelle: Pixabay
Quelle: TuS Seelze
Quelle: TuS Seelze
     +++  01. 05. 2021 Hygienekonzept online  +++     
     +++  12. 05. 2021 Corona Stufenplan  +++     
     +++  04. 05. 2021 >>> WIR SIND WIEDER IM SPIEL <<<  +++     
     +++  03. 05. 2021 N E U ab MAI  +++     
     +++  11. 04. 2021 Wir vermissen Euch  +++     
     +++  31. 03. 2021 Saisonabbruch 20/21 im Fußball  +++     
     +++  13. 03. 2021 Mitteilung an unsere Schwimmer  +++     
     +++  28. 12. 2020 Satzung online  +++     
     +++  13. 04. 2020 Wir sammeln für unseren B-Platz  +++     
Teilen auf Facebook   Instagram   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Chronik

Wir stellen uns vor

 

chronik

Bericht der grauen Panther- aus dem Jahr 2009


Es gibt ein altes Märchen - die Heinzelmännchen von Köln. So hätten wir uns auch nennen können, die Heinzelmännchen vom TuS. Um aber mehr Außenwirkung zu erzielen, nennen wir uns "die Grauen Panther".

Donnerstags nach getaner Arbeit haben uns schon viele Vereinsmitglieder gesagt: "Die Heinzelmännchen waren wieder fleißig". Unsere Truppe besteht nun schon - wie gesagt seit mehr als 10 Jahren.

 

Unsere Arbeitszeit ist jeden Donnerstag von 9:00 bis 12:00 Uhr. Wir arbeiten ehrenamtlich, ohne die Vereinskasse zu belasten. Über jeden neuen Panther würden wir uns natürlich sehr freuen.

 

Da kommen, auch durch Sondereinsätze bis zu 1000 Arbeitsstunden zusammen. Das sind rund 10.000 Stunden seit Gründung unserer Gruppe. Wir haben nicht nur unsere neue Gas- und Wasserleitung mit verlegt, sondern unser gesamtes Clubheim innerhalb und außerhalb mit renoviert.

 

Auch bei unserer neusten Sparte Petanque haben wir die "Sparda-Hütte" auf ein festes Fundament gesetzt und anschließend aufgebaut. Viel Arbeit nimmt unsere Laufbahn in Anspruch, ebenfalls die Platz- und Rasenpflege.

 

Besonders stolz sind wir, dass uns der Präsident des Niedersächsischen Landtags für unsere ehrenamtliche Tätigkeit empfangen und geehrt hat. Auch der Seelzer Ortsrat hat uns ein Frühstück spendiert, genauso wie einige Sportfreunde und Vereinsmitglieder als Anerkennung für unsere gute Arbeit.

 

Richard Burgk