Quelle: TuS Seelze
Quelle: Pixabay
Quelle: TuS Seelze
Quelle: Pixabay
Quelle: TuS Seelze
Quelle: TuS Seelze
HERBST 2021
Quelle: TuS Seelze
Quelle: Pixabay
Quelle: TuS Seelze
Quelle: TuS Seelze
Quelle: TuS Seelze
Quelle: TuS Seelze
HERBST 2021
Teilen auf Facebook   Instagram   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

2022

Ehrenamtskarte

 

Zeitung Ehrenamt

 

Staffellauf

Tag der Niedersachsen: TuS Seelze heißt Staffelläufer willkommen

Beim Tag der Niedersachsen in Hannover haben die Staffelläufer aus Wilhelmshaven beim TuS Seelze einen Stopp eingelegt. Der Verein nutzte die Gelegenheit für einen Eventtag, um sich und sein Angebot zu präsentieren.

 

Seelze. Fast 290 Kilometer beträgt die Strecke von Wilhelmshaven nach Hannover, die die Leichtathleten beim Staffellauf anlässlich des Tags der Niedersachsen innerhalb von 24 Stunden zurücklegen wollten. Auf dem Weg kamen die Läuferinnen und Läufer auch in Dedensen und nach einer Etappe durch den Walt auch auf dem Gelände des TuS Seelze an der Kanalstraße vorbei. Hier wurde der Staffelstab übergeben. Nächstes und letztes Ziel der Gruppe war dann die Maschseemeile in Hannover.

 

„Der Leichtathletikverband hat uns gefragt, ob wir einen Staffelstabübergabepunkt übernehmen können, weil wir strategisch sehr günstig liegen“, sagt Sonja Gakis. Auch wenn der TuS keine Leichtathletiksparte hat, war eine Zusage für die Vereinsvorsitzende sofort klar. Und mehr noch: Die Gelegenheit nutzte der Verein außerdem, um sich und sein Angebot mit einen Sport- und Eventtag zu präsentieren.

 

Flohmarkt bessert die Vereinskasse auf

Herausgekommen ist dabei ein buntes Angebot, das sich an alle Altersklassen richtete. Sandra Stiegler und Michaela Sauer hatten die Idee, auf dem Gelände des TuS einen Flohmarkt auszurichten. 29 Aussteller nutzten die Gelegenheit, um Zuhause auszumisten – und gleichzeitig die Haushaltskasse aufzubessern. „Wir haben auch schon in der Grundschule unserer Kinder öfter einen Flohmarkt organisiert. Und nach zwei Jahren Corona ist der Bedarf groß“, sagen Stiegler und Sauer.

Für die Vereinskasse bedeutet der Flohmarkt durch die Einnahmen aus der Standgebühr auch ein dickes Plus. „Wir wollen damit den Umbau unseres Vereinsheims finanzieren“, sagt Sandra Stiegler.

Werbung für das Sportabzeichen

Die jüngsten Besucher versuchten sich an verschiedenen Sport- und Spielgeräten oder tobten sich auf der Hüpfburg aus. Manche versuchten auch einen Weitsprung in die Sandkuhle, an der Horst Rinne, der für die Sportabzeichen zuständig ist, einen Infostand aufgebaut hatte.

 

Pétanque-Sparte sucht neue Mitstreiter

Während die Staffelläufer unter Beifallsrufen durch den Haupteingang einliefen, hatte sich im hinteren Bereich des Vereins die Pétanque-Sparte zu einer Spielpartie versammelt. „Bei uns kann jeder mitmachen, der auch die Geselligkeit schätzt“, sagte Ulla Gerberding. Denn die Zahl der Mitglieder der Sparte, die seit 16 Jahren besteht, ist inzwischen von 17 auf 11 geschrumpft.

„Neue Mitglieder sind bei uns herzlich willkommen. Jeder, der Interesse hat, kann einfach dienstags ab 15 Uhr vorbei kommen und das Spiel einmal ausprobieren“, ergänzt Wolfgang Litek. Weitere Fragen zur Pétanque-Sparte beantworten außerdem Ulla und Otto Gerberding unter Telefon (0 51 37) 69 99

 

Bericht aus der HAZ

Sandra Remmer

13.06.2022, 12:30 Uhr

Sonja Gakis

Der Seelzer Turn- und Sportverein plant einen Sport- und Eventtag.

Zum Völkerball-Turnier sind die Nachbarvereine eingeladen. Außerdem gibt es einen großen Flohmarkt.

 

Turnier, Flohmarkt und Staffelübergabe – zum Sport- und Eventtag hat sich der TuS Seelze einiges vorgenommen und lädt für Sonnabend, 11. Juni, auf das Vereinsgelände ein. Parallel wird in Hannover vom 10. bis 12. Juni der Tag der Niedersachsen gefeiert. „Die Laufstaffel des Leichtathletikverbandes wird auf ihrem Weg vom letzten Austragungsort des Niedersachsentages Wilhelmshaven nach Hannover bei uns eine Staffelübergabe durchführen“, verrät Vereinsvorsitzende Sonja Gakis. Bürgermeister Alexander Masthoff (SPD) wird die Sportlerinnen und Sportler begrüßen, die gegen 12.45 Uhr erwartet werden.

Nachbarvereine sind eingeladen

Ab 11 Uhr ist auf dem B-Platz des Vereins, Kanalstraße 6, ein großes Mixed-Völkerball-Turnier vorgesehen, zu dem die Nachbarvereine eingeladen sind. „Mindestens sechs Spielerinnen und Spieler ab 18 Jahren gehören einer Mannschaft an, bei der maximal vier Männer mitspielen dürfen“, informiert Gakis.

Gespielt wird im Turniermodus, bei einer Spieldauer von maximal zwölf Minuten pro Spiel. „Der Spaß steht im Vordergrund dieses sportlichen Wettbewerbs“, erklärt die Vereinsvorsitzende. Vereine, die teilnehmen möchten, können sich ab sofort unter Angabe des Vereins- und Mannschaftsnamen unter anmelden.

Sport und Flohmarkt

Während auf dem B-Platz gespielt wird, verwandelt sich der A-Platz von 11 bis 14 Uhr in einen Flohmarkt. Dort werden Artikel rund um das Kind, Bücher und Fahrräder sowie CDs angeboten. Weitere Informationen und das Anmeldeformular für eine Tischreservierung für den eigenen Verkauf sind auf der Homepage unter tus-seelze.de zu finden.

Die Besucherinnen und Besucher des Sport- und Eventtages können sich neben dem angebotenen Programm auch auf ein kulinarisches Angebot vom Grill sowie Kaffee und Kuchen freuen.

 

Quelle: Heike Baake HAZ

Foto: Heike Baake HAZ

Minisportabzeichen und Pokalfinale der A-Jugend

 

Minisportabzeichen
A-Jugend im Finale

Aus der Fußballabteilung

Unsere A-Jugend steht im Pokal-Halbfinale

 

 

Unsere kleinsten trainieren mit der 96 Fußballschule

 

A-Jugend
96
Fabio Hache

Aus der Zeitung

Ein schöner Bericht von Heike Baake von der HAZ: 

 

Die Freude ist groß beim TuS Seelze:

Fabio Hache gehört zu den von der Sportregion Hannover ausgezeichneten Sozialen Talenten. Der 18-Jährige trainiert eine Fußballmannschaft der E-Jugend.

 

Seelze

Die Sozialen Talente der Sportjugend der Sportregion Hannover sind gekürt worden – unter ihnen war auch Fabio Hache vom TuS Seelze. Zwar landete er nicht auf einem der ersten drei Plätze, aber auch die Nominierung durch seinen Verein war für ihn eine große Bestätigung.

An der feierlichen Veranstaltung zur Ehrung der Jugendlichen in der Akademie des Sports in Hannover nahm Hache gemeinsam mit der Vereinsvorsitzenden Sonja Gakis teil. „Das war etwas ganz Besonderes, ich habe mich sehr über die Nominierung gefreut“, berichtet er. Als Anerkennung für sein ehrenamtliches Engagement bekam er eine Fußballtasche sowie einen Gutschein der Sparkasse Hannover für ein Bundesliga-Heimspiel der Recken überreicht. „Wir wurden alle einzeln aufgerufen und mussten uns die Preise abholen“, berichtet er.

 

Co-Trainer auf dem grünen Rasen

Die Sportregion kürt die Altersklassen 14 bis 17 Jahre sowie 18 bis 21 Jahre. Bereits zum dritten Mal hat der TuS Seelze sich an dem Ehrenamtspreis für Jugendliche beteiligt. „Dieses Mal war es nur ein Jugendlicher, manchmal haben wir aber auch schon kleinere Gruppen gemeldet“, berichtet die Vereinsvorsitzende. Wichtig sei es, dass die Jugendlichen sich nicht nur bei einer einmaligen Aktion beteiligten, sondern innerhalb ihres ehrenamtlichen Engagements regelmäßig im Einsatz seien.

Bei Hache trafen diese Kriterien zu. Seit 2019 ist er Co-Trainer einer E-Jugend-Fußballmannschaft und dafür zweimal pro Woche mit den Zehnjährigen auf dem Fußballplatz. „Fabio ist seit seiner Kindheit im Verein und hat nun die Seite gewechselt“, sagt Gakis erfreut. Selbst aktiv Fußballspielen sei für ihn nicht infrage gekommen, deshalb habe er sich für das Ehrenamt als Trainer entschieden. „Hier kann ich den Kindern Teamsport beibringen, das habe ich selbst nicht kennengelernt“, sagt Hache.

Verein setzt Nachwuchs

Seit drei Jahren kümmert er sich nun schon gemeinsam mit seinem Vater Sven Hache um die E-Mannschaft. Auch am Wochenende sind Vater und Sohn auf dem grünen Rasen aktiv, begleiten die Mannschaft zu Heim- und Auswärtsspielen. „Auf 20 Kinder einzugehen, das kann auch manchmal anstrengend sein“, berichtet der junge Co-Trainer.

Vereinsvorsitzende Gakis ist erleichtert darüber, dass sie neben Hache auf weitere acht Jugendliche in der Altersklasse 18 bis 21 Jahre zählen kann. Dieser Nachwuchs im Bereich des ehrenamtlichen Engagements, so sagt sie, ist für jeden Verein von großer Bedeutung.

 

Quelle: Heike Baake 08.05.2022

Foto: Heike Baake